“Paradies oder Vergessenheit” – neue Dokumentation

Das Venus Projekt präsentiert die kostenfreie Online-Dokumentation

“Paradise or Oblivion” (dt. “Paradies oder Vergessenheit”).

Zum offiziellen Trailer – Zum (inoffiziellen) Support-Trailer – Zum Teaser

Diese Dokumentation beschreibt die Grundursachen der systematischen Werteverzerrung sowie die schädlichen Auswirkungen, die unser aktuell etabliertes System verursachen. Diese Videopräsentation befürwortet ein neues sozio-ökonomisches System, das mit Hilfe des Sozial-Ingenieurs, Futuristen, Erfinders und Industriedesigners Jacque Fresco auf den heutigen Stand des Wissens gebracht ist, welches er eine Ressourcenbasierte Wirtschaft nennt.

Der Film erklärt die Notwendigkeit des Entwachsens aus den veralteten und ineffizienten Methoden von Politik, Gesetzen, Geschäften oder jeglicher weiteren etablierten Betrachtung menschlicher Verhältnisse und beschreibt die Nutzung wissenschaftlicher Methoden zusammen mit moderner Technologie, um die Bedürfnisse der gesamten menschlichen Bevölkerung zu decken. Diese Methoden sind nicht basierend auf den Meinungen der politischen und finanziellen Elite oder einer illusorischen sogenannten Demokratie, jedoch vielmehr darauf ausgelegt, ein dynamisches Gleichgewicht mit dem Planeten zu schaffen, welches Wohlstand für alle Menschen liefern könnte.

“Paradies oder Vergessenheit” wurde vom Venus Projekt produziert und führt den Zuschauer in ein weitaus dienlicheres Wertesystem ein, welches für diesen fürsorglicheren und ganzheitlichen Ansatz erforderlich ist. Diese Alternative überbietet die Notwendigkeit für eine geldbasierende, gelenkte und mangelorientierte Umgebung, in der wir uns heutzutage befinden.

Die Musik im Film kommt von Carly Paradis aus ihrem Album “They Have Been Watching”.

Großen Dank an dieser Stelle auch an das TZM Linguistic Team International (LTI) für die großartige Arbeit mit den Untertiteln.

Zum kompletten Film: