Lösungsorientierte Vorschläge

Zurück

Lösungsorientierte Vorschläge

Eine Sammlung sehenswerter Videos, die Lösungen für unsere Probleme darzustellen versuchen. Hinweise auf weiteres passendes Material werden gern aufgenommen und ergänzt. Zu jedem Video ist unten rechts bei den vier Pfeilen die Vollbildfunktion und mit Klick auf “cc” sind bei englischen Videos meistens auch die deutschen Untertitel zu erreichen.

Zukunft ohne Geld

Lasst uns alles kostenfrei machen!

Ressourcenbasierte Wirtschaft

Open-sourced civilization

Aquaponics

Permakultur

The Venus Project: Jenseits von Politik, Armut und Krieg

Heidemarie Schwermer: Living without Money

Eine Einführung in die Ressourcenbasierte Wirtschaft

mehr kurze Videos

ZeitNews.de: 3D-Printing

Deutsches Ökodorf “Sieben Linden”

Hermann Scheer: Regenerativ-Energien

Ich drucke mir meine Welt

Solar Sinter Project

IBM Watson: Science Behind an Answer

TEDx Paul Gilding: The Earth is full

TEDx Marcin Jakubowski: Starter Kit


TEDx Peter Joseph: The Big Question

TEDx Justin Hall-Tipping: Freeing energy from the grid

TEDx Salman Khan: Providing a Free World Class Education Through Video

TEDx Sir Ken Robinson: Bring on the learning revolution!

TEDx Richard Wilkinson: How economic inequality harms societies

TEDx Prof.Franz Hörmann: Society 2.0-Entering a World Without Money

TEDx Sam Richards: A Radical Experiment in Empathy

RSA: Changing Education Paradigms

RSA: The Empathic Civilisation


RSA: 21st Century Enlightenment

Our Familytree

3sat: Utopia

Nature by Numbers

Ressourcenbasierte Wirtschaft

OSE: Der universelle Dorfbausatz

Occupy Movement Solution

 

lange Videos

Zeitgeist:
”Inhalt”
”Zeitgeist: Addendum” ist ein von Peter Joseph 2008 produzierter Film, der mit den Mitteln eines Dokumentarfilms Betrachtungen des 2007 erschienenen Films “Zeitgeist: der Film” desselben Regisseurs vertieft und ergänzt.

Der Film behandelt das amerikanische Federal Reserve System, die CIA, Regierungsformen, Religionen und die Unternehmens- und Wirtschaftssituation der Welt an Beispielen der USA. Er schlussfolgert eine diesen Institutionen innewohnende Korruption, die der Menschheit insgesamt nur schädlich sein kann und abgelöst werden sollte. Der Film beschreibt das „Venus Project” als nicht perfekte, aber heutzutage mögliche Lösung.

Einleitung: Unsere Gesellschaft ist strukturiert und kontrolliert von Organisationen. Politische Organisationen, Wirtschaftsorganisationen, Religiöse Organisationen, Soziale Organisationen, Internationale…, Nationale…, Regionale…

In diese Struktur werden wir hineingeboren und konditioniert. Das ist unsere Realität und diese Realität wird nicht angezweifelt. Kaum ein Mensch ist in der Lage, sich eine ganz andere Welt wirklich vorzustellen, die ohne diese Organisationsstrukturen aufgebaut sein könnte. Das größte Problem an der Sache ist das Geldsystem, die Finanz-Organisationen, die am allerwenigsten angezweifelt und durchschaut werden. Unser Wirtschafssystem ist scheinbar grundlegend notwendig für unseren alltäglichen Wohlstand und es scheint undenkbar, dass genau dieses System die Ursache für die immer weiter zunehmende weltweite Verarmung und Versklavung ist. Und selbst heute, wo jeder selber erlebt wie das System voll von korrupter Gier unsere gesamte Gesellschaft bestimmt, werden doch solche Erkenntnisse und Gedanken ganz schnell wieder verdrängt. Denn dieses System ist so mächtig und so monumental für unsere Gesellschaft, das ein Wechsel schier undenkbar ist.

In einer Welt, wo 1% der Welt-Bevölkerung 40% aller Einkünfte kassiert, in einer Welt wo jeden Tag 34.000 Kinder aufgrund von Armut und vermeidbaren Krankheiten sterben und 50% der Weltbevölkerung von einem Einkommen unter 2 Dollar pro Tag leben muss, ist eines klar: Etwas läuft sehr schief!

Und ob wir uns nun dessen bewusst sind oder nicht, das Blut all unserer Organisationen und Institutionen, das Blut unseres Lebens ist Geld! Deshalb ist es enorm wichtig, zu verstehen wie das Geldsystem wirklich funktioniert, denn nur dann erkennen wir warum unser Leben auf der Erde so ist wie es ist. Im dritten Abschnitt des Zeitgeistmovie 1 wurde auf das Geldsystem ja schon tiefgründig eingegangen. Hier nun, im ersten Teil des Zeitgeist Addendum wird noch mal sehr verständlich und nachvollziehbar unser Geldsystem analysiert und nackt auf die Bühne gestellt.

“Zeitgeist: Addendum” wurde beim 5. alljährlichen Artivist Film Festival in Los Angeles, Kalifornien am 2. Oktober 2008 erstmals öffentlich gezeigt und wurde am 4. Oktober 2008 online zur freien Verfügung gestellt.

Am 2. Oktober 2008 gewann der Film den „Artivist Spirit Award — Best Feature” auf dem Artivist Film Festival 2008. Dies war gleichzeitig seine Weltpremiere während der Eröffnungsnacht des Festivals.

Die Vize Präsidentin und Mitveranstalterin des Artivist-Netzwerkes Dr. Bettina Wolff sagte in einer Rede: „Das Verfehlen unserer Welt, die Probleme des Kriegs, der Armut und der Korruption zu lösen, ruhen in einer grausamen Ignoranz über was menschliches Verhalten anleitet. Zeitgeist: Addendum adressiert die wahre Quelle der Instabilität unserer Gesellschaft und offeriert gleichzeitig eine fundamentale Langzeitlösung. Regisseur Peter Joseph hat die Fähigkeit, ein riskantes Thema auszuwählen und es in eine visuelle, emotionale und intellektuell fesselnde Angelegenheit zu verwandeln — und das aus einem höheren Blickwinkel.”

Am 9. Oktober 2008 wurde der Film unter die 19 besten beim Guardian’s wöchentlichen Viral Video Chart gewertet, der auf der Anzahl der Links und Videoverknüpfungen auf anderen Webseiten basiert. In diesem Fall war der Spot in ungefähr 2 Millionen Blogs verknüpft.

Der Film initiierte den Beginn der weltweiten Zeitgeist Bewegung, dessen Befürworter sich aktiv für den Übergang in ein nachhaltiges Gesellschaftsparadigma, der Ressourcenbasierten Wirtschaft, einsetzen.

DVD-Cover
http://zeitgeistmovement-ffm.de/archiv/dvd/Addendum%20Cover.pdf

Die Weiterverbreitung des Films ist ausdrücklich erwünscht, solang kein Geldaustausch stattfindet.

Mehr unter: https://zeitgeistmovie.com/

Zeitgeist:
”Inhalt”
Dies ist die offizielle Veröffentlichung (youtube) der Voice-over-Version von “Zeitgeist: Moving Forward” von Peter Joseph, präsentiert vom Zeitgeist Movement Deutschland.

ZUSAMMENFASSUNG:
Bei dem Film handelt sich um eine Dokumentation in Spielfilmlänge, welche Gründe dafür präsentiert, warum eine Abkehr vom momentanen sozio-ökonomischen geldbasierten System, welches die ganze Welt beherrscht, nötig ist. Der Inhalt geht über die Fragen von Kulturrelativismus und traditionellen Ideologien hinaus und begibt sich zu den Kernattributen, den empirischen Grundlagen für das Überleben der Gesellschaft und des Menschen, um von den unveränderlichen Naturgesetzen ein neues gesellschaftliches Paradigma abzuleiten: eine „Ressourcenbasierte Wirtschaft”.

Der Film zeigt Experten aus den Bereichen Gesundheitswesen, Anthropologie, Neurobiologie, Wirtschaft, Energieversorgung, Technik, Sozialwissenschaften und anderen einschlägigen Fachgebieten, die mit der Funktionsweise der Gesellschaft und mit Kultur zusammenhängen. Die drei zentralen Themen des Werkes sind menschliches Verhalten, Geldwirtschaft und angewandte Wissenschaft. Dadurch, dass der Film sie zusammenführt, schafft er ein Verständnis für das momentane Gesellschaftsparadigma.

ZUM FILM:
„Zeitgeist: Moving Forward” wurde zwischen dem 15. Januar und 25. Januar 2011 als Vorab-Premiere in 341 Kinos in 295 Städten in mehr als 60 Ländern und in mehr als 30 Sprachen veröffentlicht.
Diese Veröffentlichung fand ohne die Zusammenarbeit mit großen Filmverleihern statt. Teil des Ausdrucks einer Gegenkultur ist es, jegliche Beteiligung von Medienkonzernen zu umgehen und in nichtkommerzieller Weise unabhängige Gruppen zu verwenden, die das Werk in ihrer jeweiligen Region zeigen. Die meisten dieser Gruppen gehören verschiedenen Aktivistengemeinschaften an.

„Zeitgeist: Moving Forward” ist ein nicht-kommerzielles Projekt, was bedeutet, dass der Film gratis im Internet verfügbar ist, sowohl zum Online-Sehen als auch als herunterladbares DVD-Abbild. Auf ZeitgeistMovingForward.com ist zur Projektunterstützung für 5 US$ eine DVD erhältlich.

Es gibt keine Einschränkungen für Vervielfältigungen in Upload/Download/Posting/Verlinkung – solange kein Geldaustausch stattfindet.

DER REGISSEUR:
Der Regisseur, Produzent, Filmemacher, Komponist, Cutter und Sprecher des Werkes, Peter Joseph, bekam mit seinem preisgekrönten und kontroversen Werk aus dem Jahre 2007, “Zeitgeist: Der Film”, ungeplant die Anerkennung der Dokumentarfilm-Gemeinschaft. Im Jahr seiner Veröffentlichung verzeichnete es mehr als 100.000.000 Online-Zuschauer. In seiner ursprünglichen Konzeption war das Werk lediglich Teil einer künstlerischen musikalischen Live-Aufführung von Peter Joseph und nicht als Film gedacht.
Im Jahre 2008 wurde eine Fortsetzung des Werkes mit dem Namen „Zeitgeist: Addendum” auf dem „Artivist Film Festival” in Hollywood uraufgeführt. Genau wie sein Vorgänger war der preisgekrönte „Addendum” ein virales Internet-Phänomen mit mehr als 50.000.000 Zuschauern im ersten Jahr.

Nach der Veröffentlichung dieser Fortsetzung gründete Joseph, inspiriert durch die allgemeine Reaktion, eine gesellschaftliche Bewegung mit dem Namen „Zeitgeist Movement”. Diese globale Non-Profit-Organisation mit mittlerweile mehr als einer halben Million Teilnehmern in 200 Ländern arbeitet daran, einen Übergang der Kultur zu einem neuen, nachhaltigen Wirtschaftsparadigma ins Rollen zu bringen. „Zeitgeist: Moving Forward” ist teilweise medialer Ausdruck dieses Schwerpunkts. Im Zuge dessen verbindet die Zeitgeist Bewegung weltweit auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Projekte und agiert zudem in enger Verbindung mit dem „Venus-Projekt” – einer Organisation, die vom Industriedesigner Jacque Fresco gegründet wurde und in diesem Film eine Hauptrolle spielt.

„Zeitgeist: Moving Forward” ist der dritte Teil dessen, was jetzt ein Kulturfilmprojekt geworden ist, um den momentanen Zeitgeist zu betrachten. Uraufgeführt wurde der Film am 15. Januar 2011 in Los Angeles, Kalifornien, präsentiert von der „Artivist Film Festival”-Organisation.

Weitere Informationen über die „Zeitgeist”-Filmserie und ihre Geschichte: www.zeitgeistmovie.com

Paradies
”Inhalt”
Dies ist eine kostenfreie Online-Dokumentation produziert vom Venus Projekt.
Original Musik von Carly Paradis (https://carlyparadis.com/) aus ihrem Album “They Have Been Watching”.

Riesengroßen Dank an das Linguistic Team International (LTI) für die großartige Arbeit mit den Untertiteln!

Diese Dokumentation beschreibt die Grundursachen der systematischen Werteverzerrung sowie die schädlichen Auswirkungen, die unser aktuell etabliertes System verursachen.

Diese Videopräsentation befürwortet ein neues sozio-ökonomisches System, das mit Hilfe des Sozial-Ingenieurs, Futuristen, Erfinders und Industriedesigners Jacque Fresco auf den heutigen Stand des Wissens gebracht ist, welches er eine Ressourcenbasierte Wirtschaft nennt.

Der Film erklärt die Notwendigkeit des Entwachsens aus den veralteten und ineffizienten Methoden von Politik, Gesetzen, Geschäften oder jeglicher weiteren etablierten Betrachtung menschlicher Verhältnisse und beschreibt die Nutzung wissenschaftlicher Methoden zusammen mit moderner Technologie, um die Bedürfnisse der gesamten menschlichen Bevölkerung zu decken. Diese Methoden sind nicht basierend auf den Meinungen der politischen und finanziellen Elite oder einer illusorischen sogenannten Demokratie, jedoch vielmehr darauf ausgelegt, ein dynamisches Gleichgewicht mit dem Planeten zu schaffen, welches Wohlstand für alle Menschen liefern könnte.

Paradies oder Vergessenheit, vom Venus Projekt, führt den Zuschauer in ein eher dienlicheres Wertesystem ein, welches für diesen fürsorglicheren und ganzheitlichen Ansatz erforderlich ist.
Diese Alternative überbietet die Notwendigkeit für eine geldbasierende, gelenkte und mangelorientierte Umgebung, in der wir uns heutzutage befinden.

Zukunft
”Inhalt”
“Zukunft durch Gestaltung” (ein Film von William Gazecki)

Original-Titel “Future by Design” produziert von Gazecki.
Diese Dokumentation zeigt das Leben und die Arbeit des Industriedesigners, Erfinders, Sozial-Ingenieurs und Futuristen Jacque Fresco.

Erscheinungsjahr: 2006
Produzent: William Gazecki

Unsere
”Inhalt”
Douglas Mallette, Luftraumfahrt-Ingenieur, früherer Systems Engineer am NASA Space Shuttle Program, CEO of “Cybernated Farm Systems”, Autor von „The Tipping Point“ hat diese Dokumentation produziert, denn ein oft behandeltes Argument derjenigen, die denken das Venus Projekt wird niemals funktionieren, ist die Annahme, daß wir aktuell (noch) nicht über die notwendigen technischen Möglichkeiten für eine Umsetzung verfügen. Dieses Video geht näher auf diesen Irrglauben ein.
Die
”Inhalt”
Neuste Erkenntnisse darüber, wie Ideen produziert werden: Die Invasion der Ideen.

Der preisgekrönte Filmemacher Hermann Vaske lädt ein zu einer überraschenden Begegnung mit einem unbekannten Wesen, der Idee. Jeder kennt sie, sie zu fassen jedoch ist Sisyphos-Arbeit. Um ihrer Bedeutung näher zu kommen, hat Hermann Vaske zahlreiche Wissenschaftler und Künstler verschiedener kreativer Disziplinen befragt.

Woher kommen Ideen? Seit die Muse ein Kind war, faszinieren Ideen Philosophen, Künstler, Wissenschaftler und Freidenker. Trotz der enormen Bedeutung, die Ideen für alle großen menschlichen Unternehmungen haben, weiß man recht wenig darüber, was Ideen fördert, was den Erfinder, Musiker, Schriftsteller, Architekten und Filmemacher treibt, seine Ideen in schöpferische Werke umzusetzen. Was sind die kreativen Stimuli einer Idee? Was sind ihre Betablocker und wie kann man sie schützen?

Dem preisgekrönten Filmemacher Hermann Vaske ist es gelungen, aus dem meandrischen Gang ihrer persönlichen Gedanken und Geschichten in einer rasanten Montage mit Werbe- und Videoclips, Sketchen und Ausschnitten aus der filmischen Erinnerungskiste eine anregende Entdeckungsreise zu kreieren. Zu Wort kommen unter anderem der brasilianische Regisseur Fernando Meirelles, Stararchitekt Daniel Liebeskind, Hirnforscher Wolfgang Singer, Björk, Stephen Hawking, Jim Jarmusch, Larry Clark, Oliviero Toscani, Blixa Bargeld und Sean Penn.

2012:
”Inhalt”
Der Bestsellerautor und Journalist Daniel Pinchbeck begibt sich auf die Suche nach einem neuen Denken, das archaische Weisheit mit moderner Wissenschaft vereint. Denn das Jahr 2012 wird keinen Zusammenbruch unserer Gesellschaft einläuten, wie apokalyptische Prophezeiungen proklamieren, sondern die Geburt einer globalen nachhaltigen Kultur: Zusammenhalt statt Wettbewerb. Das Wertschätzen von Geist und Seele wird den nutzlosen Materialismus ablösen, der unsere Welt an den Rand des Abgrunds getrieben hat. Dass das Wissen und Know-how für den Wandel im Geistigen sowie ganz pragmatisch in u. a. Städtebau, Landwirtschaft, Energieversorgung und Mobilität bereits vorhanden sind, zeigt Daniel Pinchbeck im Gespräch mit wissenschaftlichen wie spirituellen Vordenkern, Architekten, Ökonomen, Erfindern, Öko-Unternehmern, Prominenten und vielen mehr.
Erwachen
”Inhalt”
Douglas Mallette, Luftraumfahrt-Ingenieur, früherer Systems Engineer am NASA Space Shuttle Program, CEO of “Cybernated Farm Systems”, Autor von „The Tipping Point“ analysiert einige der weltweiten Probleme, denen wir gegenüberstehen sowie deren Ursachen. Er schlägt vor, daß wir uns in elementaren Fragen weiter bilden und nicht nur Lösungen anstreben, welche die Ursachen bestehen lassen.
Us
”Inhalt”
In a world in which information is like air, what happens to power?

New technologies and a closely related culture of collaboration present radical new models of social organisation. This project brings together leading practitioners and thinkers in this field and asks them to determine the opportunity for government.
This website features all material being created during the making of the film.

“if you treat people as kind of passive recipients of things you will just end up with a very, very aggressive grumpy people who will present you with a set of demands that you cannot possibly meet. ”

Arte:
”Inhalt”
Wachsender Konsum und steigender Preisdruck sind zwei Ursachen für den Raubbau an der Natur, das Schwinden der natürlichen Ressourcen und die Umweltverschmutzung. Die Dokumentation stellt sein Konzept aus Kreislaufwirtschaft und Recycling vor.

Lebensmittelskandale, Umweltsünden, Raubbau an der Natur – der Mensch vergiftet sich und seine Lebensgrundlagen. Doch der Wissenschaftler Michael Braungart ist der Meinung, dass es immer noch eine Chance für eine bessere, saubere Welt gibt. Dafür müsse man allerdings so einiges neu erfinden, mit der Kreislaufwirtschaft zum Beispiel. Die Idee ist einfach und von der Natur abgeschaut: Alles, was produziert wird, müsste man kompostieren oder wiederverwerten können. Nach diesem Prinzip hat Michael Braungart zum Beispiel Farben entwickelt, die so gesund sind wie Rote-Bete-Saft. Kleidung, die damit gefärbt wird, könnte man unbedenklich dem Kompost zuführen und sie so zum Pflanzendünger machen. Ein entsprechendes T-Shirt aus Öko-Baumwolle hat er bereits zusammen mit einer Modefirma entwickelt und auf den Markt gebracht. Das Produzieren in Kreisläufen ist auch technisch möglich, mittels Recycling, das immer wichtiger wird, denn das Ende der Rohstoffe ist absehbar. So landen heutzutage noch viele wertvolle Metalle im Müll. Einzelne Unternehmen, wie die Kupferhütte Aurubis in Hamburg, haben jetzt ein innovatives Konzept umgesetzt und recyceln den wertvollen Rohstoff für die Elektronikbranche. Allerdings erfordert das Kreislaufprinzip ein grundsätzliches Umdenken in der Wirtschaft. Und inzwischen interessieren sich auch immer mehr Unternehmer dafür. Das Ende der Rohstoffe ist absehbar, deshalb macht die Idee nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch Sinn.

ZDF:
”Inhalt”
Das ZDF-Nachtstudio zum Thema Zukunft der Arbeit und das bedingungslose Grundeinkommen

“Die Zeit der glatten Lebensläufe und der lebenslangen Firmenzugehörigkeit ist für immer vorbei” schreibt ex-dm-Chef Götz Werner in seiner Zwischenbilanz zum Grundeinkommen. Sein Beispiel ist der Schauspieler Heinrich Schafmeister, mit dem er in einer Sendung von Maybritt Illner etwas aneinander geriet. “Schafmeister schimpfte in der Sendung kräftig auf die Politiker … und ihre falsche Wahrnehmung der Arbeitswelt. Er selbst verdiene zwar mit einem Engagement im Großen und Ganzen nicht schlecht, aber auch wieder nicht so gut, als dass er sich zwischen zwei Projekten nicht immer wieder bei der Arbeitsagentur anstellen müsse. An Fälle wie ihn aber würde bei allen Debatten um Arbeit, Einkommen und Sozialtransfers niemand denken. Er sei im Grunde weder arbeits- noch einkommenslos, er könne bloß keine bruchlose Erwerbs- und Rentenbiografie vorweisen.” Götz Werner sieht in dem Beispiel keinen exotischen Einzel-, sondern einen völlig typischen Fall der Arbeitswelt von heute. “Die Arbeitsgesellschaft des 21. Jahrhunderts ist fundamental geprägt durch unstete und brüchige Berufsbiografien. In Bereichen wie der Kultur oder dem Journalismus ist das bloß schon länger bekannt. Künftig wird es aber in der Bank oder bei einem mittelständischen Maschinenbauer nicht anders sein.” Seine Schlußfolgerung aus dem Szenario: “Doch keine Flexibilität ohne ein Fundament. Wenn in der Arbeitswelt alles diskontinuierlich und obendrein wirtschaftlich riskant wird, dann kann es unmöglich sein, dass das, was jeder Mensch kontinuierlich und garantiert braucht, nämlich ein Einkommen zur Sicherung seiner Grundbedürfnisse, auch allein aus Arbeit stammt. … Wie lange und unter welchen Schmerzen sich unsere Gesellschaft der Erkenntnis vom Ende des Normalarbeitsverhältnisses und der gegenläufigen Notwendigkeit eines bedingungslosen Grundeinkommens verschließen will, haben wir alle in der Hand – oder besser gesagt: im Kopf.”

WDR:
”Inhalt”
Eines der vielen Probleme unseres auf Verschwendung und Konsum aufbauenden Wirtschaftssystems liegt bekanntlich im Ressourcenverbrauch und dem Anfall von Müll und Gift als Beiwerk der Produktion. Darüber, wie dies auch anders gehen muss, macht sich Prof. Dr. Michael Braungart im Rahmen seines Cradle-to-Cradle-Konzepts seit vielen Jahren Gedanken.

Er plädiert für einen grundlegend anderen Ansatz beim Umgang mit Rohstoffen – es gibt keinen Abfall mehr,  sondern alles wird einer Wiederverwertung, einer Kreislaufwirtschaft zugeführt. Teppiche, die die Luft reinigen statt sie mit Giften zu belasten, Häuser, die ihre eigene Energie erzeugen und CO2 aus der Atmosphäre binden, dies alles sind Teile seiner Vision, die mittlerweile von immer mehr Firmen umgesetzt wird. Neben dem Umweltaspekt ist für diese Unternehmen vor allem der wirtschaftliche Aspekt von Belang, da diese neuen Materialien und Produktionsprozesse letztlich günstiger sind, weil man sich keine Gedanken mehr über Müll- und Schadstoffentsorgung machen muss.

Der WDR brachte im Februar eine hochinteressante Dokumentation mit dem Titel „Nie mehr Müll – leben ohne Abfall“, die Cradle-to-Cradle und den aktuellen Stand der Umsetzung dieser Ideen darstellt. Teppiche, Möbel, Kleidung, Farben, Kühlschränke, Elektro-Geräte und sogar Fenster sind nach den neuen Herstellungsmethoden in den letzten Jahren entstanden. Michael Braungart ist in der Industrie ein gefragter Berater. Gerade weil dort gesehen wird, wie sehr sich die Rohstoffpreise verteuern und wie groß die Abhängigkeit von Staaten wie China und Indien ist. Sie wollen möglichst viele Rohstoffe, wie z.B. Kupfer wiederverwerten. Bisher verschwindet davon immer noch ein großer Teil in den Müllverbrennungsanlagen.

“die story” zeigt, was cradle to cradle will. Sie folgt den Spuren von Michael Braungart, der weltweit bei vielen Projekten engagiert ist, und sie beschreibt die Schwierigkeiten auf die cradle to cradle bei deutschen Politikern trifft.

mehr lange Videos

Arte:
”Inhalt”
Politaktivisten als Weltaufklärer

Sie machen auf die Klimakatastrophe, auf Umweltsünden und negative Folgen der Globalisierung aufmerksam. Als angebliche Vertreter von Wirtschaftsunternehmen und Regierungen lassen sich die beiden US-Politaktivisten The Yes Men auf internationale Kongresse einladen, wo sie absurd-komische Präsentationen und Reden halten. Doch das Lachen bleibt dem Zuschauer fast immer im Halse stecken, wenn er realisiert, dass die wahnwitzigen Vorschläge der Protagonisten von vielen Kongressteilnehmern für bare Münze genommen werden…

Orientierungspräsentation
”Inhalt”
Dies ist eine Orientierungs-Präsentation aus dem Jahre 2009.
Die Präsentation gibt einen Überblick über das Zeitgeist Movement, weshalb es existiert und wofür es eintritt.

Ressourcenbasierte Wirtschaft
(1) Das Venus-Projekt
(2) Industrie und Arbeit
(3) Regierung
(4) Städte und Lebensstil

James
”Inhalt”
James Phillips präsentiert das Zeitgeist Movement Bildungsprojekt am 13ten März auf dem ZDAY 2011 in London.

Mehr Informationen unter: http://tzmeducation.org/

TZM
”Inhalt”
Das heutige Bildungsmodell orientiert sich nicht am Interesse des Schülers, sondern vor allem an finanziellen Notwendigkeiten unserer so genannten „Wirtschaft”. Es stumpft ab und bereitet hervorragend auf die hierarchische Welt der Arbeit vor.

In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die grundlegenden Mechanismen und die Geschichte der Nötigung innerhalb des Bildungssystems. Außerdem wird beleuchtet, welche Alternativansätze es gibt, die nicht nur unser langfristiges Überleben auf der Erde ermöglichen, sondern die Werte von Kooperation, Empathie und kritischem Denken in den jungen Köpfen der Gesellschaft formen und festigen können.

Eine Zusammenarbeit der Chapter Kiel und Stuttgart.
Inspiriert und übersetzt aus dem Englischen.
Original: James Philips – ZDAY 2012, London, UK

The Revolution is Now

Siehe auch: http://youtu.be/eog5WzVqMrU

“Die Lähmung der Einzelnen halte ich für das schlimmste Übel des Kapitalismus. Unser ganzes Bildungssystem leidet unter diesem Übel. Eine übertriebene, wettbewerbsfähige Haltung wird in den Schüler eingeschärft, der darauf ausgerichtet wird, habgierigen Erfolg als Vorbereitung seiner zukünftigen Karriere anzubeten.” -Albert Einstein-

Korruption
”Inhalt”
VIDEO: Zeitgeist Movement Chapter Stuttgart

„Korruption (lateinisch corruptus ‚bestochen’) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtlich begründeter Anspruch besteht. Korruption bezeichnet Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.” (Wikipedia Definition) Wie wir erfahren werden ist Korruption zwar moralisch verwerflich aber unvermeidbar, da es die Basis unserer derzeitigen Wirtschaftsstruktur ist – und solange wir diese beibehalten werden, wird sich nichts ändern. Eine Zusammenarbeit der Chapter Stuttgart und Kiel.

Den Beitrag findest du auch in Schriftform mit allen Quellen hier: http://robertspsychoblog.tumblr.com/post/18854246218/korruption-die-regel-und-nicht-die-ausnahme

Korruption
”Inhalt”
VIDEO: Zeitgeist Movement Chapter Stuttgart

„Korruption (lateinisch corruptus ‚bestochen’) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtlich begründeter Anspruch besteht. Korruption bezeichnet Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.” (Wikipedia Definition) Wie wir erfahren werden ist Korruption zwar moralisch verwerflich aber unvermeidbar, da es die Basis unserer derzeitigen Wirtschaftsstruktur ist – und solange wir diese beibehalten werden, wird sich nichts ändern. Eine Zusammenarbeit der Chapter Stuttgart und Kiel.

Den Beitrag findest du auch in Schriftform mit allen Quellen hier: http://robertspsychoblog.tumblr.com/post/18854246218/korruption-die-regel-und-nicht-die-ausnahme

Mehr Interviews und Vorträge
Weitere Informationen und Videos über Jacque Fresco und Peter Joseph sind im Bereich “Gleichgesinnte” bei Klick auf “Organisationen” zu finden. Dort wird erklärt, warum von diesen beiden Menschen mitunter so viel zu finden ist.

Jacque
”Inhalt”
Jacque Fresco bei Larry King Live 1974
Das volle Interview mit deutschen Untertiteln Dank des Zeitgeist Movement Linguistic Teams Deutschland

Ein MUSS für das Verständnis der Richtung der Zeitgeist Bewegung.

Wer
”Inhalt”
Ende 2009 gelang es Charles Robinson, Peter Joseph, den Macher der Filme “Zeitgeist: The Movie”, “Zeitgeist: Addendum” bei sich zu Hause in New York zu interviewen. Hierin erzählt er sehr detailliert aus seinem persönlichen Leben und bisherigem Werdegang und gibt einen tieferen Einblick in seine Person. Die Dokumentation räumt nicht nur mit Mythen auf sondern legt dar, wer Peter Joseph eigentlich ist und welche Persönlichkeit sich hinter dem Namen verbirgt. Ein Gespräch, dessen Tiefgang weit über das aus den Medien Gewohnte hinausgeht.
Peter
”Inhalt”
“Frieden Definieren” – Ein Vortrag von Peter Joseph am 6. Februar 2012 auf dem “ZFest” in Tel Aviv, Israel

Peter Joseph gibt einen 1,5 Stunden langen Vortrag mit dem Titel “DEFINING PEACE”.
Die Veranstaltung wurde organisiert durch die Zeitgeist Movement Chapter in Israel.

Die Frage und Antwortrunde findet man hier

Vielen Dank für diese großartige Arbeit an das Chapter Israel https://izm.org.il/

Zeitgeist: Moving Beyond Money

NewZealand TV: Jacque Fresco

RT: Peter Joseph Interview

Douglas
”Inhalt”
Douglas Mallette, Aerospace Systems Engineer, früherer Systems Engineer am NASA Space Shuttle Program, CEO of “Cybernated Farm Systems”, Autor von „The Tipping Point” sowie Produzent von “Awakening” und “Our Technical Reality” in Skandinavien auf Vortragsreihe.

Mit zusätzlicher Unterstützung von den skandinavischen Chaptern:
Dänemark http://thezeitgeistmovement.dk/
Norwegen http://zeitgeistbevegelsen.no/wiki/Forside und
Schweden https://thezeitgeistmovement.se/

Der Vortrag und das Interview wurden gefilmt von Harald Sandø

Vielen Dank dafür und mehr unter: https://theresourcebasedeconomy.com

Xavier
”Inhalt”
Special Thanks To Xavier Hawk: https://youtube.com/XavierHawk

This is part one of an in depth interview with the Venus Project’s founder Jacque Fresco who has been featured on Larry King Live, Zeitgeist Addendum and more. He is a delight to listen to and an pioneer of forward thinking and what the future could look like.

Ben
”Inhalt”
Ben McLeish interview for the coming documentary “Perspectives on contemporary Britain”.
This version was specially edited for The Zeitgeist Movement, since the one to be featured in the documentary will be considerably shorter in duration.

Lights – Tim
Videography – Steve
Edition – Rickmeister

Special Thanks:
Second Home Studios
Birmingham Public Library

Some footage / sound used in this interview has been respectfully borrowed in accordance to current international law on Fair Usage since it complies with the “for commenting purposes” directive.

Disclaimer: all our releases are under Creative Commons license: everyone can remix it, copy it and share it without needing any of our consent. However it can not be used for commercial purposes since it would void our CC license.

UpStream Productions MMXI

Jacque Fresco in Penn State

Jacque Fresco in Stockholm

The Venus Project in  London

Peter Joseph: Where are we now?

Peter Joseph: Where are we going?

An Intro to a Resource-Based Economy

Peter Joseph: When Normality Becomes Distortion

Jacque Fresco: What the Future Holds Beyond

A search for solutions – Interview with Matt Berkowitz

Vixi/Sue: TZM Linguistic Team

Peter Joseph: Arriving at a Resource Based Economy

Ben McLeish: The Innovation War

Zeitgeist: Moving Forward Press Conference New York


ZDAY 2011 Peter Joseph Q&A nach Zeitgeist: Moving Forward

ZDAY 2012 Vancouver – speakers list Q&A Panel